Im Westen was Neues

Zur Mitte-Avantgarde können wir Andreas Murkudis mit seiner neuen Location in der Potsdamer Straße 81E nicht mehr so richtig zählen. Was ihn zu dem Umzug bewegte, also das ganze Für und Wider dieser schwierigen Entscheidung berichtet der Modedesigner im Interview auf www.hilker-berlin.de.

Natürlich bedauern wir den Weggang des 49-jährigen. Aus der Welt ist der neue Store als Teil des 2012 eröffnenden Bikini Berlin Standorts aber ganz und gar nicht. Der Mietvertrag ist zunächst auf 15 Jahre angelegt. Also genügend Zeit um den Möglichkeitsradius des Designers sicherlich noch einmal deutlich zu erweitern. So freut es uns auch gleich zu hören, dass Murkudis anlässlich der Jürgen Partenheimer Ausstellung “LEMKE” im Hohenschönhausener Mies van der Rohe Haus auch bei sich in 10785 Berlin ab dem 3. September 14 Uhr sechs Objekte zur Schau stellen wird. Entstanden sind diese in Zusammenarbeit mit der Porzellanmanufaktur Nymphenburg.

Zugegeben: Für solche Späße wäre es in den Münzstraßenstores zuletzt sicherlich doch ein bisschen eng geworden… In dem Sinne also auch von unserer Seite Glückwunsch zum neuen Store! Der ist nämlich für sowas von überwältigend, dass auch die Vogue und das New York Times Magazine bereits ihre Begeisterung zum Ausdruck gebracht haben.

Fotos | www.andreasmurkudis.com